"Verdrehte Gebete. Friedrich dem Weisen in den Mund gelegt"

Friedrich der Weise

ein Theatermonolog zum 200. Jubiläum der Pfälzer Kirchenunion in der Burgkirche Bad Dürkheim (Leininger Straße 19)

am Freitag, 12. Oktober, 19.00 Uhr.

Der Autor Michael Bauer hat den Text Friedrich dem Weisen in den Mund gelegt. In der Regie von Eva Dorjan verkörpert der Schauspieler Stephan Wriecz unterhaltsam und mit Tiefsinn den friedliebenden Kurfürsten von Sachsen. Als Bühnenfigur wird der Kurfürst von einer Elbflut aus dem Wittenberg des 16. Jahrhunderts ins Meer fortgerissen, hinein in die Gegenwart.

In farbigen Bildern schildert er Szenen aus seinen und den nachfolgenden Zeiten und Gezeiten. Lacht den Papst aus, beklagt sich über seinen Schützling, den Reformator, jammert über Glaubenswirrwar und die Gewalt, die durch die Reformation in die Welt kam. Schließlich schnuppert der sächsische Landesherr auf seiner Zeitreise in das Jahr 1818 in die Pfalz hinein.

Es ergeht herzliche Einladung - wir freuen uns auf Ihr Kommen!